Ist es gefährlich zwischen wilden Tieren zu campen?

Man sollte Respekt vor wilden Tieren haben. Angst braucht man normalerweise nicht vor ihnen zu haben. Es gibt aber ein paar Dinge, die man beachten sollte, wenn man in der afrikanischen Wildnis campen möchte. In Botswana können sich die Tiere in vielen Parks komplett frei bewegen, auch die Campsites sind nicht umzäunt. In Südafrika und Namibia sind die meisten Zeltplätze umzäunt. 

  • Immer das Zelt komplett geschlossen halten. Das Zelt muss einen Boden haben, also ringsum komplett geschlossen sein. Löwen wissen nicht, wie sie in ein geschlossenes Zelt eindringen sollen. Es ist lebensgefährlich, in einem offenen Zelt zu schlafen, auch wenn es heiss ist. Meistens haben die Zelte Moskitoschutznetze, mit denen man den Innenraum gut ventilieren kann. 
  • Keine Lebensmittel im Zelt aufbewahren. Paviane können den Stoff von Zelten problemlos zerreissen und tun das auch, wenn sie etwas Interessantes im Zelt vermuten. Außerdem schmieren sie auch gerne Exkremente umher, wenn sie irgendwo eindringen, um ihr Territorium zu markieren. 
  • Früchte und stark duftendes Obst wie Bananen und Zitrusfrüchte gar nicht erst mitnehmen. Dies wirkt auf viele Tiere unwiderstehlich und könnte Elefanten animieren, Ihr Auto näher zu untersuchen. 
  • Wenn Sie Lebensmittel zubereiten, die Umgebung im Auge behalten. Paviane sind intelligent und können problemlos Boxen mit Verschluss öffnen. 
  • Abends am Lagerplatz ein Lagerfeuer entzünden. Nachts am Lagerfeuer bleiben, bis sie ins Bett gehen. Zwischendrin die Umgebung ausleuchten, um zu sehen ob sie Gesellschaft haben. Katzenaugen leuchten im Dunkeln. Solange das Feuer brennt, trauen sich Katzen nicht näher heran. Wenn alles dunkel und still wird, dann schauen die Tiere, ob es vielleicht etwas Interessantes zu finden gibt auf Ihrer Campsite. 
  • Nachts nach Möglichkeit das Zelt nicht verlassen. Wenn es sich gar nicht vermeiden lässt, die Umgebung vorher sorgfältig ausleuchten. Einen aufgeschnittenen 5-Liter Wasserbehaelter (Unterteil des Plastikbehälters) für Notfälle mit im Zelt haben. Sollten sich Löwen vor dem Zelt aufhalten, kann man den Plastikbehälter zum Urinieren benutzen.
  • Duschen, Abwaschen und Wäsche waschen während des Tages erledigen. Keine Essensreste nach dem Abendessen im Camp stehen lassen, vor allem wenn Fleisch gegrillt wurde. Dies könnte in der Nacht Tiere anlocken. Geschirr abwaschen und das Wasser weit genug vom Zelt entfernt entsorgen.